Bitcoin Trader im Test » Seriöse Anlage oder Betrug?

Bitcoin Trader » Test, Erfahrungen und Ergebnisse

Handel mit einer Rendite von über neunzig Prozent? Das klingt eigentlich zu schön, um wahr zu sein. Umso wichtiger ist es auch, bei solchen Angeboten etwas näher hinzuschauen. Möglich machen sollen es heute aber dennoch die sogenannten Trading Bots, die den größten Teil der Arbeit abnehmen.

Einer dieser Handelsroboter am Markt lässt sich bei Bitcoin Trader finden. Wie es der Name der Plattform schon vermuten lässt, geht es in Richtung der Kryptowährungen. Allen voran natürlich auch den Bitcoin, der hier automatisch gehandelt werden kann. Wie gut das tatsächlich funktioniert und ob die Rendite realistisch ist, gibt es in diesem Test zu erfahren.

Was ist Bitcoin Trader?

Wer mit Wertpapieren oder Währungen handeln will, muss dafür eine entsprechende Plattform finden, auf der ein Depot angelegt werden kann. Das ist bei Bitcoin Trader der Fall, obschon es sich hier nicht um einen normalen Broker handelt. Vielmehr bietet die Software die Option über verschiedene Broker zu handeln, wobei gar nicht selbst die einzelnen Handelsentscheidungen getroffen werden.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Das liegt daran, weil ein Trading Roboter die Aufgabe der Käufe und Verkäufe übernimmt. Auf Basis von eingestellten Parametern und mit der Unterstützung von einem Algorithmus wird gehandelt. Blitzschnelle Entscheidungen rund um die Uhr sind möglich. Das soll im Ergebnis zu den hohen Renditen von über neunzig Prozent führen.

So funktioniert Bitcoin Trader

Um Bitcoin Trader zu benutzen, braucht es sicherlich kein Studium der Wirtschaft. Genau darin liegt die Stärke der Handelsplattform, für die man zunächst ein Konto anlegen muss. Das ist aber schnell geschafft, danach kann der Handel beginnen.

Registrierung beim Anbieter

Mit einem angelegten Konto kann das eigene Depot verwaltet werden. Daher gilt es im ersten Schritt zunächst dieses Konto anzulegen. Bitcoin Trader will dazu den vollständigen Namen wissen, die E-Mail-Adresse und auch die Telefonnummer. Zusätzlich wird das Konto noch mit einem selbstgewählten Passwort geschützt.

Bitcoin Trader

Dazu sollte ein Passwort ausgewählt werden, das durch Sonderzeichen und Einzigartigkeit wirklich sicher ist. Nur so kann sichergestellt werden, dass keine Fremden Zugriff auf das Depot haben. Ist alles eingegeben worden, muss das Konto nur noch vonseiten des Anbieters verifiziert werden. Danach kann es dann losgehen.

Handeln auf der Plattform

Der Handel mit Bitcoin Trader ist wirklich kein Hexenwerk. Überzeugen kann sich jeder mit der kostenlosen Demoversion, die sozusagen wie die normale Plattform funktioniert, jedoch kein Echtgeld genutzt wird. Sobald man sich mit den Funktionen sicher fühlt, kann die Live-Version gestartet werden. Zu Beginn braucht es Startkapital, das es in Form der ersten Einzahlung gibt. Die muss mindestens 250 Euro hoch sein. Jetzt werden noch die Parameter eingestellt, nach denen der Handelsroboter automatisch Kryptowährungen handeln soll. Jederzeit besteht die Möglichkeit, diese Einstellungen neu anzupassen.

Vor- und Nachteile von Bitcoin Trader

Vor- und NachteileZunächst muss man sagen, dass Bitcoin Trader wirklich sehr einfach zu bedienen ist. Das macht den allen Benutzern leicht, die Software zu nutzen. Gleichzeitig können wirklich hohe Rendite entstehen, da der Algorithmus schnell handeln kann. Positiv ist auch, dass es ein Demo-Konto gibt, das kostenfrei in die Möglichkeiten des Tradings Bots einführt. Im Gegenzug ist negativ anzumerken, dass Benutzer die Broker nicht frei wählen können. Noch dazu dürfte die genannten Renditechancen zu hoch angesetzt sein. Nachholbedarf hat der Anbieter auch bei den Angaben im Impressum, das nämlich gar nicht vorhanden ist.

Wer steckt hinter Bitcoin Trader?

Background CheckDa es immerhin darum geht, dem Anbieter sein Geld anzuvertrauen, wäre es gut, Hintergrundinformationen zu Bitcoin Trader zu erhalten. Wer genau ist für die Seite verantwortlich? Leider gibt es dazu kaum Informationen, da auch ein offizielles Impressum fehlt. Das sind Infos, die unbedingt in Zukunft noch eingebracht werden sollten. Letztendlich ist zumindest zu erkennen, dass die Seite anderen Angeboten dieser Art im Internet ähnelt. Ob teilweise dieselben Macher dafür verantwortlich sind, kann nicht nachgeprüft werden.

Ist der Anbieter Bitcoin Trader seriös oder Betrug?

Anbieter Test - Betrug oder seriösWenn es um Finanzen geht, dann sollte Sicherheit immer an oberster Stelle stehen. Daher ist die Frage berechtigt, ob Bitcoin Trader legal ist und man dem Anbieter vertrauen kann? Bewertungen im Internet geben zumindest im ersten Augenblick Beruhigung, da es viele positive Rezensionen gibt, die die Handelsplattform loben. Auch auf Seiten mit Tests schneidet der Trading Bot nicht schlecht ab. Das ist gut und gibt Sicherheit. Allerdings ist auch anzumerken, dass die Bewertungen mitunter sehr positiv ausfallen und auch nicht überprüft werden kann, inwiefern wirklich reale Personen dahinter stehen, die das Angebot auch wirklich getestet haben.

Fazit zu Bitcoin Trader

FazitAm Ende ist die Frage wichtig, ob das Angebot von Bitcoin Trader lohnen kann. Grundsätzlich hängt das mit der Frage zusammen, ob man sich für Trading Roboter erfreuen kann. Wer lieber selbst den Handel im Detail übernimmt, wird somit keine Freude haben. Anfänger und Leute mit wenig Zeit können die Sache aber mal ausprobieren, sofern sie zu Anfang eher vorsichtig mit den Investitionen beginnen. Denn eine absolute Sicherheit gibt es nicht. Dafür sind die Kurse der Kryptowährungen auch zu schwankend. Insofern also zu Beginn eher vorsichtig vorgehen.