Guardians of the Galaxy Vol. 2

In „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ kämpfen die Beschützer der Galaxis gegen garstige Tentakelwesen mit blinden Augen, elefantendicker Haut und multiplen Zahnreihen. Aus dem Walkman von Peter Quills schallt immer noch das Mixtape seiner Mutter, sodass ein toller Soundtrack auf den Zuhörer wartet.

Marvel Studios Guardians of the Galaxy Vol. 2
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Chris Pratt, Bradley Cooper, Vin Diesel (Schauspieler)
  • James Gunn (Regisseur) - James Gunn (Autor) - Kevin Feige (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

„Guardians of the Galaxy Vol. 2“ ist die zweite Folge oder Fortsetzung des amerikanischen Science-Fiction-Actionfilms und stammt aus dem Jahre 2017. Am 27. April startete der Film in den deutschen Kinos. Zuvor wurden bereits größerer Trailer veröffentlicht. Der erste Trailer war musikalisch untermalt mit dem Lied „Fox on the Run“ von The Sweet und im zweiten Trailer wird von dem Song „The Chain“ von Fleetwood Mac begleitet.

Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Regisseur James Gunn schrieb auch das Drehbuch zum Film, die Geschichte zieht sich über eine Länge von 136 Minuten, der bereits im ersten Teil seine Finger im Spiel hatte. Allerdings musste ein Großteil des Produktionsteams ersetzt werden, weil der Produktionsdesigner Charles Wood beschäftigt war. Die Produktion stand unter Leitung von Kevin Feige. Jedoch bleiben den Liebhabern die zwei Herren aus dem Schnitt erhalten, Fred Raskin und Craig Wood.

Durch die visuellen Effekte der Figur Rocket, beigesteuert von Framestore, konnte eine Altersfreigabe ab dem 12. Lebensjahr erfolgen. Kameramann Henry Braham filmt Chris Pratt in der Hauptrolle von Peter Jason Quill. Gamora erhält ein Gesicht von Zoe Saldana und die deutsche Stimme von Tanja Geke. Dabei begannen die Dreharbeiten am 17. Februar 2016 in Studios in Atlanta. Neben Studioaufnahmen drehte das Team auch in Cartersville, Georgia, und zum Ende kamen die Arbeiten am 16. Juni 2016.

Die musikalische Begleitung stammt von Tyler Bates. Weitere Rollenverteilung mit folgenden Schauspielern: Dave Bautista, Kurt Russell, Michael Rooker, Karen Gillan, Pom Klementieff, Elizabeth Debicki, Chris Sullivan, Sean Gunn, Tommy Flanagan, Sylvester Stallone, Michael Rosenbaum, Ving Rhames, Michelle Yeoh, Miley Cyrus, David Hasselhoff, Jeff Goldblum, Stan Lee, Molly C. Quinn und Laura Haddock.

Zusammenfassung & Inhalt vom Film „Guardians of the Galaxy Vol. 2“

Zeitpunkt: zwei Monate nach den Ereignissen des Vorgängers

Aufgabe der Guardians: geheiligte Energiezellen auf dem Heimatplaneten der Sovereigns vor dem energiefressenden Monster Abilisken schützen

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Im Film „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ können die Guardians den Auftrag erfolgreich ausführen. Allerdings stiehlt der Waschbär Rocket ein paar der Energiezellen. Natürlich denken die Sovereigns, dass die Guardians den Diebstahl in Auftrag gegeben haben und so entsteht ein Kampf. Damit sie der Drohnenflotte entkommen können, springen die verzweifelten Guardians zum nächsten Planeten. Jedoch können sie kurz vorher noch sehen, wie ein geheimnisvoller Neuankömmling diese Drohnenflotte mit nur einem Handstreich erlegt.

Nach einer erfolgreichen Notlandung bekommen sie Gesellschaft von dem unerwarteten Retter. Es ist das außerirdische Ego und sein Schützling Empathin Mantis. Plötzlich gibt Ego sich als Vater von Peter zu erkennen. Aufgrund von Überzeugungsarbeit reisen Peter, Gamora und Drax, zusammen mit Ego, zu seinem Planeten. Rocket und Baby Groot bleiben zurück, mit dem Auftrag, das havarierte Schiff zu reparieren.

Ego erklärt, dass er ein höheres Wesen ist, das durch den Weltraum driftete, solange bis er sich einen Planeten als Hülle nimmt und zum Avatar wird. Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens reiste Ego auf die Erde und traf Peters Mutter und sie verliebten sich. Als die Dame im Sterben lag, schickte er Ravager zur Erde, um Peter zu sich zu holen. Allerdings brach Yondu die Vereinbarung, was dazu führte, dass Peter ein Mitglied der Ravager-Mannschaft wurde. Überzeugt verzeiht Peter dem Vater die lange Abwesenheit.

In der Zwischenzeit ist Yondu wegen Kinderhandel ausgestoßen worden. Ayesha heuert ihn an, um die Guardians aufzuspüren. So spüren die Ravagers Rocket und Groot auf, worauf sie die zwei gefangen nehmen. Yondu weigert sich, Peter und die Kameraden auszuliefern, sodass sie ihn mit Rocket einsperren. In der Zelle verbünden sich und ihnen gelingt die Flucht.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Plötzlich wird bekannt, dass Yondu seine Kinder zu Ego brachte, da gehört auch Peter zu, der nun seine Kräfte besitzt. Mit dem Hintergrund dieser Neuigkeit lehnt Peter sich gegen Ego auf. Yondu, Nebula, Kraglin und Mantis kommen Peter im Kampf zu Hilfe, um zu dem Planetenkern vorzudringen, der Egos Essenz enthält. Schließlich opfert Yondu sein Leben für Peter, um ihn zu retten. Peter erhält auf der Beerdigung, als Ersatz für seinen zerstörten Walkman, einen Zune-MP3-Player.

In einer Post-Kredit-Szene wird gezeigt, dass Ayesha´s Rachegelüste immer noch existieren und inzwischen einen weiterentwickelten Sovereign heranzüchtet, der Vergeltung üben soll.

Fazit & Kritiken zum Film „Guardians of the Galaxy Vol. 2“

Der Plot fällt relativ banal und vorhersehbar aus. Das skurrile Team muss die Galaxie vor einer kosmischen Bedrohung beschützen. „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ bedient, mit einer detailverliebten Sorgfalt, perfekt die Aufmerksamkeitsspanne der jungen Generation, sodass James Gunn nicht nur in Nostalgie schwelgt. Immer wieder baut er Momente auf, die vor Pathos triefen. Doch im letzten Moment torpediert der Autor diesen Moment durch einen gutsitzenden Spruch. Damit wird die Perfektion als illusionär entlarvt und die Illusion gilt als lächerlich.

Der eigentliche Star ist, neben Michael Rooker, einmal mehr Groot. Fast identisch wie im ersten Film läuft erst ein Vorspiel in die Vergangenheit. Das immer wieder in den Kampf platzende Baby nimmt, gerade in der ersten Szene, viel von der Action weg, da ist mehr Humor zu sehen. Grundsätzlich ist „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ nicht frei von Schwäche, aber die guten zwei Stunden Laufzeit machen viel Spaß.

Letzte Aktualisierung am 5.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Liebe
Kino & Filme
Liebe
Paterson
Kino & Filme
Paterson
Loving Vincent
Kino & Filme
Loving Vincent