Ice Age

In „Ice Age“ ist das Überleben während der eiszeitlichen Kälte eine Herausforderung für jedes Lebewesen. Das Mammut Manni, das eigensinnig nach Norden wandert, scheint von den Problemen seiner Zeitgenossen unberührt. Doch als das Riesenfaultier Sid in sein Leben tritt, beginnt eine unerwartete Freundschaft. Sid, von seiner Familie verlassen, hofft in Manni einen neuen Gefährten gefunden zu haben, obwohl Manni alles andere als begeistert ist.

Ice Age
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • --- (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Das Zusammentreffen mit einem Menschenbaby bringt eine weitere Wendung in ihr Leben. Manni und Sid entscheiden sich, das Kind zurück zu seiner Familie zu bringen, unterstützt von Diego, einem Säbelzahntiger mit zweifelhaften Motiven. Während sie sich gemeinsam den Gefahren der Eiszeit stellen, müssen sie lernen, einander zu vertrauen. Können diese ungleichen Gefährten die natürlichen und von Feinden gesetzten Gefahren überwinden, um das Baby sicher nach Hause zu führen?

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Ice Age„, ein Animationsfilm aus dem Jahr 2002, wurde von Chris Wedge und Carlos Saldanha inszeniert. Für das Drehbuch zeichneten Michael Berg, Michael J. Wilson und Peter Ackerman verantwortlich. Produziert hat den Film Lori Forte, während David Newman die Musik komponierte und John Carnochan den Schnitt übernahm. Der Film, mit einer Länge von 81 Minuten, erhielt die Altersfreigabe FSK 0 und wurde ein großer Publikumserfolg.

In den Hauptrollen liehen Ray Romano als Manni, John Leguizamo als Sid und Denis Leary als Diego den Charakteren ihre Stimmen. Die Rolle des Scrat sprach Chris Wedge, während Goran Višnjić als Soto und Jack Black als Zeke zu hören waren. „Ice Age“ erhielt 2003 eine Oscarnominierung als bester animierter Film. Zudem spielte der Film weltweit beeindruckende 383,3 Millionen US-Dollar ein und führte zur Produktion mehrerer Fortsetzungen.

Handlung und Story vom Film „Ice Age“

Vor etwa 20.000 Jahren, während der letzten Eiszeit, herrscht großes Wandern der Tiere in den Süden. Manfred, ein einsames Mammut, zieht jedoch nach Norden. Seit dem Verlust seiner Familie meidet er andere und lebt zurückgezogen. Parallel dazu strebt das Säbelzahneichhörnchen Scrat danach, seine Eichel zu vergraben, gerät dabei aber immer wieder in Schwierigkeiten. Seine komischen Missgeschicke ziehen sich durch den gesamten Film und bieten eine humorvolle Nebenhandlung.

Inzwischen trifft das Riesenfaultier Sid auf Manfred, nachdem er von zwei Brontotherien gejagt wurde. Manfred rettet Sid, der sich ihm daraufhin anschließt, sehr zu Mannis Missfallen. Parallel dazu greift ein Rudel Säbelzahntiger unter Führung von Soto ein Menschenlager an. Sie entführen das Baby des Häuptlings, um sich für erlegte Rudelmitglieder zu rächen. Die Mutter des Babys entkommt knapp und trifft auf Manfred und Sid, denen sie ihren Sohn anvertraut, bevor sie in den Fluten verschwindet.

Vom Verräter zum Beschützer

Diego, ein Mitglied des Säbelzahntigerrudels, schließt sich Manfred und Sid an, um das Baby zurückzuholen. Er plant jedoch, sie in einen Hinterhalt zu führen. Auf ihrer Reise zum Menschenstamm überstehen die drei viele Abenteuer und Herausforderungen. Sie begegnen anderen Tieren, kämpfen gegen die Kälte und entkommen natürlichen Gefahren. Dabei baut sich langsam ein Vertrauensverhältnis zwischen ihnen auf, obwohl Manni an Diegos Motiven zweifelt.

Kurz vor dem geplanten Hinterhalt offenbart Diego seine wahren Absichten. Als Manfred ihm in einer gefährlichen Situation das Leben rettet, entscheidet sich Diego um und hilft stattdessen, den Angriff des Rudels abzuwehren. Soto, der Anführer der Tiger, wird schließlich von Manfred überwältigt. Diego überlebt schwer verletzt und wird von seinen neuen Freunden umsorgt. Am Ende der Geschichte geben sie das Baby zurück an seinen Vater. Sie verabschieden sich, und die neu geformte Herde aus Manfred, Sid und dem genesenden Diego zieht gemeinsam weiter.

Fazit und Kritiken zum Film „Ice Age“

Ice Age„, herausgebracht von 20th Century Fox, markiert einen entscheidenden Erfolg in der Animationsbranche. Der Film, ein prähistorisches Buddy-Abenteuer, überzeugt durch ausgezeichneten Dialogwitz und technische Finesse. Zu Beginn kämpft das Säbelzahneichhörnchen Scrat um die Sicherung seiner Eichel, löst dabei unbeabsichtigt eine Lawine aus und verleiht dem Film eine humorvolle Dynamik. Die Hauptfiguren, Manfred das Mammut und Sid das Faultier, bilden ein ungleiches Duo. Ihre Mission, ein Menschenbaby sicher zurückzubringen, wird durch den zwielichtigen Säbelzahntiger Diego kompliziert, der sich ihnen als Fährtenleser anbietet.

Auf technischer Ebene bietet „Ice Age“ Innovation und Detailreichtum. Spezielle Beleuchtungssoftware und ein neuartiges Pixelsystem verleihen den Figuren ein lebendiges und dreidimensionales Aussehen. Auch wenn die Animation der Menschen weniger überzeugend wirkt, wird dies durch den lebendigen Charme und die humorvollen Einschübe der Tiercharaktere ausgeglichen. Regisseur Chris Wedge und das Blue Sky Studio haben es geschafft, eine Geschichte zu erzählen, die sowohl unterhält als auch visuell beeindruckt. Dabei nutzen sie die Technologie im Film nicht nur als Schauwert, sondern als integralen Bestandteil einer humorvollen und herzerwärmenden Erzählung.

Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API