The Domestics

The Domestics

The Domestics“ ist ein postapokalyptischer Thriller, der in einem zerstörten Amerika spielt. Nach einem verheerenden chemischen Angriff kämpft das Ehepaar Mark und Nina West ums Überleben. Konfrontiert mit brutalen Gangs und dem Verlust der Zivilisation, müssen sie ihre persönlichen Konflikte überwinden, um die gefährliche Welt zu durchqueren, die von Verzweiflung und Gesetzlosigkeit gezeichnet ist.

Die Buddenbrooks

Die Buddenbrooks

„Die Buddenbrooks“, eine Adaption von Thomas Manns berühmtem Roman, erzählt die Geschichte der aufstrebenden Kaufmannsfamilie Buddenbrook in Lübeck des 19. Jahrhunderts. Der Film beleuchtet den Konflikt zwischen familiären Traditionen und individuellen Wünschen, indem er das Leben des Patriarchen Jean und seiner Kinder Thomas, Christian und Tony detailliert darstellt.

Terminal

Terminal

„Terminal“ erzählt die Geschichte von Viktor Navorski, einem Besucher aus Krakozhia, der durch einen Staatsstreich in seinem Land im JFK-Flughafen gestrandet ist. Tom Hanks spielt die Hauptrolle in diesem Werk von Steven Spielberg. Der Film zeigt Navorskis Kampf um Überleben und Würde in einer Welt zwischen Ankunft und Abflug.

Der Kaiser

Der Kaiser

In „Der Kaiser“ wird Franz Beckenbauers Geschichte von seinen bescheidenen Anfängen bis hin zur Fußballikone dargestellt. Der Film konzentriert sich auf seine Zeit beim FC Bayern und die Nationalmannschaft, einschließlich seiner Rolle in der WM 1974. Es werden sowohl seine sportlichen Erfolge als auch private Herausforderungen hervorgehoben.

She, a Chinese

She, a Chinese

„She, A Chinese“ ist ein Drama, das das Leben von Li Mei, einer jungen Frau aus einem kleinen Dorf in China, nachzeichnet. Der Film begleitet sie auf ihrem Weg in die Stadt Chongqing und später nach London, wo sie sich mit den Herausforderungen des modernen Lebens auseinandersetzt. Die Geschichte beleuchtet Themen wie Identitätssuche, Selbstbestimmung und die Schwierigkeiten, die mit Veränderungen einhergehen.

Mein erstes Wunder

Mein erstes Wunder

„Mein erstes Wunder“ ist ein tiefgründiger Film, der die Geschichte der jungen Dole erzählt. Konfrontiert mit der neuen Beziehung ihrer Mutter zu einem Geschäftsmann, findet Dole Trost in der Freundschaft mit dem älteren Hermann. Ihre gemeinsame Flucht in eine Fantasiewelt bildet den Kern des Films, eine subtile Erkundung von Einsamkeit und Verständnis.

Die Kunst zu lieben

Die Kunst zu lieben

„Die Kunst zu lieben“ ist ein episodischer Film, der die Komplexität der Liebe durch zehn miteinander verflochtene Geschichten in Paris beleuchtet. Regisseur Emmanuel Mouret verbindet in diesem Film humorvolle Begegnungen und emotionale Momente, um ein vielschichtiges Bild menschlicher Beziehungen zu malen. Jede Episode bietet einen einzigartigen Einblick in die unterschiedlichen Formen der Liebe und die Herausforderungen, denen sich die Charaktere stellen müssen.

Goethe!

Goethe!

In „Goethe!“ wird die Geschichte des jungen Johann Goethe erzählt, der nach einem gescheiterten Juraexamen in Wetzlar landet. Die Begegnung mit Lotte Buff entfacht eine leidenschaftliche Liebe, die durch gesellschaftliche Konventionen auf die Probe gestellt wird. Der Film fängt Goethes emotionale Turbulenzen ein, die ihn zum Schreiben von „Die Leiden des jungen Werthers“ inspirieren.

Dora und die goldene Stadt

Dora und die goldene Stadt

In „Dora und die goldene Stadt“ begibt sich die 16-jährige Dora auf eine unerwartete Rückkehr in den peruanischen Dschungel. Dort muss sie mit neuen Freunden aus der Stadt und ihrem treuen Affen Boots knifflige Rätsel lösen. Ihr Ziel ist es, ihre Eltern zu retten und das Rätsel um die verlorene Inka-Stadt Parapata zu entschlüsseln.

Takva - Gottesfurcht

Takva – Gottesfurcht

In „Takva – Gottesfurcht“ wird der Konflikt zwischen Glaube und Moderne durch die Augen von Muharrem, einem tief religiösen Mann, beleuchtet. Seine Ernennung zum Verwalter eines Sufi-Ordens führt ihn in eine Welt, in der seine bisher unerschütterlichen Überzeugungen auf die Probe gestellt werden.