My Big Fat Greek Wedding

My Big Fat Greek Wedding“ erzählt die Geschichte von Toula Portokalos, einer 30-jährigen Frau griechischer Abstammung, die in Chicago lebt und sich unter dem Druck ihrer traditionellen Familie befindet. Diese erwartet von ihr, so bald wie möglich zu heiraten. Toula arbeitet in dem Familienrestaurant „Dancing Zorba’s“, fühlt sich jedoch von diesem eintönigen Alltag eingeengt. Eines Tages trifft sie auf Ian Miller, einen charmanten Lehrer, der nicht griechischer Herkunft ist, und ihr Leben nimmt eine unerwartete Wendung.

My Big Fat Greek Wedding [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Nia Vardalos, Lainie Kazan, John Corbett (Schauspieler)
  • Joel Zwick (Regisseur) - Nia Vardalos (Autor) - Gary Goetzman (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Die Romanze zwischen Toula und Ian entwickelt sich schnell, aber nicht ohne die Herausforderungen und Komplikationen, die ihre kulturellen Unterschiede mit sich bringen. Toulas Familie besteht darauf, dass sie einen Griechen heiraten sollte, was zu Spannungen und humorvollen Auseinandersetzungen führt. Während Toula und Ian versuchen, ihre Beziehung vor der Familie geheim zu halten, muss Ian letztendlich doch um die Gunst ihres Vaters kämpfen. Wird die Liebe zwischen Toula und Ian stark genug sein, um die kulturellen Barrieren zu überwinden?

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Joel Zwick führte bei „My Big Fat Greek Wedding“ Regie, einer Romantik-Komödie aus dem Jahr 2002. Nia Vardalos verfasste das Drehbuch und übernahm die Hauptrolle als Toula Portokalos. John Corbett spielte ihren Partner Ian Miller, während Michael Constantine den Vater Gus Portokalos darstellte. Andrea Martin verkörperte Tante Voula und Lainie Kazan war als Maria Portokalos zu sehen. Der Film, der mit einem Budget von 5 Millionen US-Dollar realisiert wurde, spielte weltweit beeindruckende 369 Millionen US-Dollar ein. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter eine Oscar-Nominierung für das beste Originaldrehbuch und den Independent Spirit Award.

Die Dreharbeiten fanden hauptsächlich in der Greektown von Toronto und in Chicago statt. Besondere Orte wie die Toronto Metropolitan University und verschiedene Viertel in Greektown waren prominente Schauplätze im Film. Das Zuhause von Gus und Maria Portokalos sowie das angrenzende Haus, das Toula und Ian am Ende des Films kaufen, befinden sich in East York, einem Vorort von Toronto. „My Big Fat Greek Wedding“ entwickelte sich zu einem der profitabelsten Independent-Filme aller Zeiten und brachte Fortsetzungen wie „My Big Fat Greek Wedding 2“ und „My Big Fat Greek Wedding – Familientreffen“ hervor.

Handlung und Story vom Film „My Big Fat Greek Wedding“

Fotoula „Toula“ Portokalos, eine 30-jährige Griechin aus Chicago, fühlt sich unter dem Druck ihrer großen, lauten Familie, die von ihr erwartet, bald zu heiraten und Kinder zu bekommen. Sie arbeitet in dem von ihrer Familie geführten Restaurant „Dancing Zorba’s“. Ihr Leben nimmt eine Wende, als der Lehrer Ian Miller das Restaurant betritt und Toula sich sofort in ihn verliebt. Nach einem emotionalen Gespräch mit ihren Eltern darf sie schließlich einen College-Kurs über Computer besuchen, was ihr Selbstvertrauen stärkt und sie dazu bewegt, ihr Äußeres neu zu gestalten.

Mit neuem Selbstbewusstsein und einem frischen Aussehen fängt Toula an, in der Reiseagentur ihrer Tante Voula zu arbeiten. Ihre Verwandlung und ihre fröhliche Art ziehen Ian erneut an, und er lädt sie zum Abendessen ein. Während ihres Dates gesteht Toula, dass ihre Familie das „Dancing Zorba’s“ besitzt. Ian erkennt sie wieder und trotz Toulas Befürchtungen, er könnte das Interesse verlieren, vertieft sich seine Zuneigung zu ihr. Die beiden beginnen eine romantische Beziehung, trotz des Wissens, dass Toulas Familie gegen eine Nicht-Griechische Beziehung sein könnte.

Liebe gegen Tradition

Um ihre Beziehung geheim zu halten, lügt Toula, sie würde einen Töpferkurs besuchen, um Ian zu treffen. Doch die Lüge fliegt auf, als ein Familienfreund die beiden beim Küssen sieht. Ihr Vater Gus ist entsetzt und verbietet ihr, Ian weiterhin zu sehen, da dieser nicht um ihre Hand angehalten hat und kein Grieche ist. Trotz des Verbots treffen sich Toula und Ian weiterhin heimlich, und ihre Beziehung vertieft sich, bis Ian um ihre Hand anhält.

Ian willigt ein, sich taufen zu lassen, um von der griechisch-orthodoxen Kirche akzeptiert zu werden, eine Bedingung, die Gus für die Heirat stellt. Die Hochzeitsplanungen werden von Toulas Familie dominiert, was zu einigen komischen Missgeschicken führt. Während der Hochzeitsfeier hält Gus eine bewegende Rede, die betont, dass kulturelle Unterschiede in der Liebe keine Rolle spielen. Er überrascht das Paar mit einem Haus als Hochzeitsgeschenk. Jahre später führt das glückliche Paar ihre Tochter zur griechischen Schule, direkt neben dem Haus von Gus und Maria.

Fazit und Kritiken zum Film „My Big Fat Greek Wedding“

My Big Fat Greek Wedding“ wurde mit einem geringen Budget von fünf Millionen Dollar gedreht und spielte sensationelle 245 Millionen Dollar ein. In der Geschichte kämpft Toula Portokalos, gespielt von Nia Vardalos, gegen die traditionellen Erwartungen ihrer griechischen Großfamilie in Chicago. Sie wird kaum wahrgenommen, bis sie beschließt, ihr Leben radikal zu ändern, nachdem sie Ian Miller, verkörpert von John Corbett, kennengelernt hat. Die Verwandlung von Toula, vom unscheinbaren Mauerblümchen zur selbstbewussten Frau, und ihre Romanze mit dem nicht-griechischen Ian führen zu familiären Spannungen, insbesondere mit ihrem Vater Gus.

Der Film lebt von seiner Fähigkeit, kulturelle Konflikte humorvoll zu inszenieren. Diese Dynamik zwischen den Figuren, vor allem zwischen den stolzen griechischen Eltern und Ians zurückhaltenden, konservativen Eltern, treibt den Humor und die Handlung voran. Regisseur Joel Zwick und das Drehbuch von Vardalos nutzen klassische Romantik-Komödien-Elemente, um die Geschichte charmant und mit viel Situationskomik zu erzählen. Obwohl das Drehbuch keine tiefgreifenden Wendungen bietet, sorgt die starke Chemie zwischen den Hauptdarstellern für unterhaltsame, wenn auch vorhersehbare 95 Minuten. Die kulturellen Auseinandersetzungen, gespickt mit liebevollen Familienmomenten, machen den Film zu einem Genuss.

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API