Peter Pan

Im Jahr 2003 brachte Regisseur P. J. Hogan eine neue Verfilmung des klassischen Märchens „Peter Pan“ in die Kinos. Dieser Film interpretiert J. M. Barries berühmte Geschichte von dem Jungen, der nicht erwachsen werden will, auf eine visuell ansprechende und emotionale Weise. Mit Jeremy Sumpter in der Titelrolle und Jason Isaacs als Captain Hook, bietet der Film eine lebendige Darstellung der Charaktere, die vielen aus ihrer Kindheit bekannt sind. Die Inszenierung verbindet kindliche Wunder mit ernsten Themen des Erwachsenwerdens.

Peter Pan [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Jason Isaacs, Jeremy Sumpter, Rachel Hurd-Wood (Schauspieler)
  • P. J. Hogan (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren

Der Film führt Wendy Darling und ihre Brüder in das magische Nimmerland, wo Abenteuer und Gefahren auf sie warten. Zusammen mit den verlorenen Jungs und der gegen Peter Pan intrigierenden Fee Glöckchen erleben sie spannende Momente. Doch wie wird Wendy, konfrontiert mit der ewigen Jugend Peters und den Herausforderungen, die sie dort erlebt, letztendlich entscheiden?

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Die Verfilmung von „Peter Pan“ im Jahr 2003 unter der Regie von P. J. Hogan zieht die Zuschauer mit einer Dauer von 113 Minuten in ihren Bann. Als Abenteuer-Fantasyfilm erreichte er ein weltweites Einspielergebnis von fast 122 Millionen US-Dollar, obwohl er in Konkurrenz zu großen Produktionen wie „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ stand. Für die musikalische Untermalung sorgte James Newton Howard, während die Kameraführung Donald M. McAlpine übernahm. Die Hauptrollen spielten Jeremy Sumpter als Peter Pan, Jason Isaacs in den Doppelrollen als Mr. Darling und Captain Hook, und Rachel Hurd-Wood als Wendy Darling.

Trotz der Herausforderung, einige Szenen aufgrund der FSK 12-Einstufung zu kürzen, erhielt der Film auf DVD und Blu-ray eine erweiterte Version. In Deutschland mussten auch diese Fassungen für das Fernsehen bearbeitet werden, um den Jugendschutzrichtlinien zu entsprechen. Dreharbeiten fanden ausschließlich in Australien statt, was durch günstige Produktionskosten begründet wurde. Jeremy Sumpter und der Film selbst wurden 2004 mit dem Young Artist Award ausgezeichnet, während weitere Nominierungen unter anderem beim Saturn Award und Visual Effects Society Award folgten.

Handlung und Story vom Film „Peter Pan“

In England vor etwa 100 Jahren lebten Wendy Darling und ihre Brüder John und Michael in einer ganz normalen Familie. Wendy unterschied sich von anderen Kindern durch ihr Talent, Geschichten zu erzählen. Jeden Abend erzählte sie ihren Brüdern von fernen, geheimnisvollen Welten, bösen Piraten und magischen Kreaturen. Unbekannterweise lauschte auch Peter Pan, der Junge, der nie erwachsen wird, diesen Geschichten. Eines Nachts wurde er von Wendy entdeckt, während er heimlich in ihrem Schlafzimmer saß.

Nachdem Wendy Peter gesehen hatte, war sie fasziniert von dem fliegenden Jungen. Als sie jedoch am folgenden Schultag beim Aufzeichnen einer ihrer Geschichten erwischt wurde, war die Empörung groß. Die Lehrerin informierte Wendys Vater, der daraufhin harte Maßnahmen ergriff. Die Familienhündin Nana durfte nicht mehr ins Haus, und ab dem nächsten Tag sollte Wendys strenge Tante ihre Erziehung übernehmen. Doch das hielt Peter nicht davon ab, Wendy, John und Michael erneut zu besuchen und sie ins magische Nimmerland mitzunehmen.

Das Ende einer Ära

In Nimmerland angekommen, traf die Gruppe auf Kapitän Hook, der auf Rache aus war, nachdem Peter ihm einst die Hand abgenommen hatte, die dann von einem Krokodil verschlungen wurde. Wendy übernahm dort die Mutterrolle für die „Verlorenen Jungs“, eine Gruppe von Jungen, die als Babys aus ihren Kinderwagen gefallen und in Nimmerland gelandet waren. Sie fragte Peter, warum es keine „Verlorenen Mädchen“ gäbe, worauf er antwortete, Mädchen seien zu schlau, um herauszufallen. Diese Antwort beeindruckte Wendy so sehr, dass sie Peter küssen wollte, doch er verstand nicht, was ein Kuss ist, und gab ihr stattdessen eine Eichel.

Wendys Erfahrung in Nimmerland brachte sie dazu, die Grenzen des ewigen Kindseins zu erkennen. Sie erkannte, dass man ohne Erwachsenwerden niemals Gefühle wie Liebe vollständig verstehen kann. Als sie versuchte, mit Peter darüber zu sprechen, reagierte er wütend und ließ sie stehen. Dies brachte ihn jedoch zum Nachdenken, und er flog zurück zum Haus der Darlings. Dort sah er, dass Wendys Mutter immer noch auf ihre Kinder wartete. Wendy traf eine schwere Entscheidung, nachdem Hook ihr eine Position in seiner Mannschaft angeboten hatte, und beschloss, mit ihren Brüdern Nimmerland zu verlassen. Wendy bot Peter an, mitzukommen, doch er entschied sich, ein Junge zu bleiben.

Fazit und Kritiken zum Film „Peter Pan“

Peter Pan„, eine Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers von J. M. Barrie, verschwand nach seiner Kinopremiere schnell wieder aus den Lichtspielhäusern. Auf DVD präsentiert sich der Film jedoch als eine überraschend ansprechende Interpretation des bekannten Moralmärchens. Die Inszenierung ist bewusst kitschig gehalten und durch die lebhaften Farben sowie visuelle Pracht wird eine zauberhafte Welt geschaffen. Der Film vermittelt eine klare Botschaft: Gefühle sind essenziell und das Erwachsenwerden unausweichlich. Diese traditionellen Werte heben „Peter Pan“ von anderen Kinderfilmen ab, die oft eine weniger aufrichtige Moral vermitteln.

P. J. Hogan nimmt sowohl die literarische Vorlage als auch das junge Publikum ernst. Dadurch wirkt der Film in manchen Momenten düster und konsequent, was dem Märchen eine melancholische Atmosphäre verleiht. Die Darstellungen von Jeremy Sumpter als ein charmanter, aber selbstbezogener Peter Pan und Rachel Hurd-Wood als eine lebhafte Wendy fangen die Aufmerksamkeit des Publikums. Jason Isaacs zeigt sich in der Rolle des Captain Hook von seiner schurkisch besten Seite. Insgesamt bietet „Peter Pan“ eine gelungene Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit, was ihn zu einem bemerkenswert unterhaltsamen Film macht.

Letzte Aktualisierung am 22.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mittsommerlust
Kino & Filme
Mittsommerlust
Jurassic Park
Kino & Filme
Jurassic Park