Somersault – Wie Parfum in der Luft

Der Film „Somersault – Wie Parfum in der Luft“ ist ein Romanzen-Drama aus dem Jahr 2004 und handelt von Heidi, die einen großen Fehler begeht und versucht, den Freund ihrer Mutter um den Finger zu wickeln und zu verführen. Nun ist sie von Schuldgefühlen geplagt und kann mit ihrem schlechten Gewissen überhaupt nicht umgehen. Aus diesem Grund haut sie ab und begibt sich in ein Skiresort, um dort den Problemen zu entziehen.

Somersault - Wie Parfüm in der Luft
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Erik Thomson, Leah Purcell, Hollie Andrew (Schauspieler)
  • Cate Shortland (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Besetzung / Darsteller, Drehorte und Regie

Das Drama „Somersault – Wie Parfum in der Luft“ wurde unter der Regie von Cate Shortland gedreht. Sie schrieb auch das dazugehörige Drehbuch. Produziert wurde der Film in Australien von Anthony Anderson. Für die musikalische Untermalung sorgten Decoder Ring und Norman Parkhill, während sich Robert Humphreys und Scott Gray um die Kamera, sowie auch um den Schnitt kümmerten. Insgesamt geht der Film 106 Minuten und hat eine Altersfreigabe von 12 Jahren.

Die Besetzung lässt sich an beiden Händen abzählen und ist somit überschaubar. Die Hauptrolle Heidi wurde von Abbie Cornish verkörpert. Wichtige Nebenrollen sind Joe (Sam Worthington), Irene (Lynette Curran), Martha (Anne-Louise Lambert), Bianca (Hollie Andrew), Richard (Erik Thomson), Nicole (Olivia Pigeot) und Adam (Damian de Montemas).

Zusammenfassung & Inhalt vom Film „Somersault – Wie Parfum in der Luft“

Heidi ist 16 Jahre alt und ein ziemlich komplizierter Teenager. Sie kommt mit ihrer allein erziehen Mutter Nicole überhaupt nicht klar. Heidi will den Freund ihrer Mutter loswerden und flechtet eine Intrige. Sie verführt Adam nämlich und steht mit ihm kurz vor einer sexuellen Begegnung, die jedoch von Nicole unterbrochen wird. Zu Hause kommt es zu einem riesigen Streit und Heidi hält es nicht mehr aus.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Sie fährt mit dem Bus nach New South Wales in einen Wintersportort, um all ihre Sorgen für einen Moment vergessen zu können. Damit sie nachts ein Dach über den Kopf hat, schmeißt sie sich an Männern in Bars ran und geht sogar mit ihnen ins Bett. Dasselbe versucht sie mit Joe. Joe ist ein 25-jähriger Farmerssohn, der ein Hotelzimmer bucht, doch mit Heidi keine sexuelle Begegnung haben will.

Heidi findet schließlich einen Job in einer Tankstelle und freundet sich mit Bianca an. Die Gastwirtin Irene gibt ihr eine Wohnung, da ihr Sohn momentan anwesend ist. Heidi kommt trotz allen Glücks nicht klar und wird mit den Leuten aus dem Dorf nicht warm. Jedem ist klar, dass sie ein leichtes Mädchen ist und das bekommt Heidi deutlich zu spüren. Biancas Stiefvater will nicht, dass sich seine Stieftochter mit Heidi abgibt. Heidi versteht sich dafür sehr gut mit Joe, die beide dagegen ankämpfen, sich ineinander zu verlieben. Heidi wäre offen für Sex. Wahre Gefühle jedoch, will sie nicht zulassen. Das bereitet Joe sorgen, weil er Heidi inzwischen sehr mag.

Eines Tages ist Heidi betrunken und will sich mit zwei Touristen auf einen Gruppensex einlassen. Joe platz herein und ist entsetzt. Er schmeißt die beiden Typen raus und gesteht Heidi, wie sehr er ihre Art zu leben hasst. Danach haut er ab und Heidi folgt ihm nackt aus dem haus. Irene, die bisher immer tolerant war, kann dieses Verhalten nicht dulden und kündigt Heidi die Wohnung. Heidi bekommt dann mit, dass Irenes Sohn aufgrund Mordes im Knast sitzt. Irene sagt Heidi, dass eine Mutter ihrem Kind immer verzeihen würde.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Heidi ist ermutigt und ruft ihre Mutter Nicole an. Diese vergibt ihren Fehltritt und holt sie ab. Heidi und Joe reden miteinander über ihre Gefühle. Sie werden zwar kein Liebespar, entscheiden sich jedoch für eine Freundschaft.

Fazit & Kritiken zum Film „Somersault – Wie Parfum in der Luft“

Der Film schnitt so gut bei den Zuschauern und Kritikern ab, dass er mehrere Auszeichnungen erhielt, wie zum Beispiel den Australian Film Institute Award, den Film Critics Circle of Australia Awards, Inside Film Awards, Ljubljana International Film Festival Award, Miami Film Festival Award, Jackson Hole Film Festival Award, Australian Screen Directors Association Award, Australian Cinematographers Society Award, Screen Music Awards, Australian Writers Guild und den Australian Screen Sound Guild Award. Natürlich wurde der Film „Somersault – Wie Parfum in der Luft“ noch für viele weitere Auszeichnungen nominiert.

Es handelt sich hier um einen guten Film mit einem ganz klaren Konzept, das nicht jeden auf Anhieb ansprechen wird. Es wurde jedoch erfolgreich gedreht und authentisch dargestellt. Man sieht, wie wichtig Sex, Liebe, Angst, Vergebung und Beziehungen in der Jugend sind und wie unsicher sich Kinder ohne die Unterstützung ihrer Eltern verhalten. Die Leinwandpräsenz ist beindruckend, auch wenn die Figuren keine allzu starke Tiefe haben. Abbie ist eine kühle Schönheit und war zum Drehzeitpunkt 21 Jahre alt. Sie musste stark blass geschminkt werden, um die Rolle von Heidi überhaupt übernehmen zu können. „Somersault“ heißt übrigens übersetzt so viel wie „Purzelbaum“. Der Film ist auf jeden Fall sehenswert und verleitet zum Nachdenken.

Die Weltpremiere fand damals am 17.Mai 2004 statt und das auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes. In die deutschen Kinos kam der Film erst am 19.Mai 2005. Man kann also festhalten, dass „Somersault – Wie Parfum in der Luft“ ein mehrfach preisgekrönter Independentfilm aus Australien ist, der etwas Abwechslung ins Abendprogramm bringt.

Letzte Aktualisierung am 1.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Liebe
Kino & Filme
Liebe
Paterson
Kino & Filme
Paterson
Loving Vincent
Kino & Filme
Loving Vincent