Das ist das Ende

Das ist das Ende“ ist eine amerikanische Fantasy-Komödie, die auf dem Kurzfilm „Jay and Seth versus the Apocalypse“ aus dem Jahre 2007 basiert. Genau am 12. Juni 2013 startet der Film in den amerikanischen Kinos und in Deutschland erst am 8. August 2013.

Das ist das Ende
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • James Franco, Jonah Hill, Seth Rogen (Schauspieler)
  • Seth Rogen (Regisseur) - Seth Rogen (Autor) - Seth Rogen (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Seth und Jay hängen mit einer Horde Promis auf einer Party ab, als draußen die Apokalypse losbricht. Während sich einige Gäste direkt vom Acker machen, bleibt die Gruppe um Seth im Haus zurück und verbarrikadiert. Somit folgt eine lange Zeit mit Hunger, Durst, Dreck und vielem mehr.

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Mithilfe von Seth Rogen und Evan Goldberg aus der Regie entstand eine Fantasy-Komödie „Das ist das Ende“ mit einer Länge von 107 Minuten Laufzeit und einer Altersfreigabe ab sechzehn Jahren. Die beiden schrieben auch das Drehbuch und leiteten die Produktion, wobei ihnen dort noch James Weaver hilfreich zur Hand ging. Auf die Handlung hatte „Being“ von John Malkovich großen Einfluss.

Für die deutsche Synchronisation wurde das Dialogbuch von Tobias und Oliver Müller genutzt. Dazu führte Robin Kahnmeyer Regie. Die Hauptdarsteller des Films sind Seth Rogen (als Seth), James Franco (als James), Jonah Hill (als Jonah), Emma Watson (als Emma), Jay Baruchel (als Jay), Danny McBride (als Danny) und Craig Robinson (als Craig). Alle spielen fiktive Rollen von sich selbst. Für die Hauptrollen wurde folgende deutsche Stimmen genutzt: Tobias Kluckert, Konrad Bösherz, Kim Hasper, Matti Klemm, Tobias Müller, Michael Iwannek und Gabrielle Pietermann. Brandon Trost war für die Kameraführung zuständig, danach gingen die Szenen in den Schnitt zu Zene Baker.

Handlung und Story vom Film „Das ist das Ende“

Jay reist nach Los Angeles, weil er seinen alten Freund Seth besuchen möchte. Zusammen steuert sie die Party von James an. Viele Versuche von Seth und Jonah scheitern kläglich, Jay mit in die Gruppe einzubeziehen. Kurz darauf geht er mit Seth in den nächsten Laden, um Zigaretten zu kaufen. Als plötzlich die Erde bebt. Dabei tauchen blaue Lichter auf, die einige Menschen nach oben ziehen. Gleichzeitig kommen andere Menschen durch die Folgen der Naturgewalten um. Jay und Seth laufen zur Party zurück, wo niemand etwas von den Phänomenen bemerkt hat. Doch als ein Erdbeben das Haus erschüttert, laufen die Gäste in Panik raus. Dort sind die brennenden Hollywood Hills zu sehen. Völlig unerwartet öffnet sich ein Abgrund und ein Großteil der Gäste fällt hinein. Kurzentschlossen verschanzen sich Rogen, Baruchel, Franco, Hill und Robinson im Haus, bis Rettung eintrifft.

Danny wacht morgens als Erster auf, wobei er von den gestrigen Erlebnissen nichts mitbekommen hat. Deswegen bereitet er ein üppiges Frühstück vor und lacht über die Erzählungen der anderen. Solange, bis ein fremder Mann um Hilfe bittet. Nun heißt es warten, was natürlich zu Spannungen innerhalb der Gruppe führt. Jay verbindet die Geschehnisse als einziger mit der biblischen Apokalypse.

Ungebetener Gast

Hilfesuchend dringt Emma in das Haus ein und die Gruppe nimmt sie auf. Vor ihrer Zimmertür findet eine Diskussion statt, was Emma für die Planung einer Vergewaltigung hält. Daraufhin bedroht sie die Männer mit einer Axt und zwingt sie, ihr das Wasser zu überlassen, mit dem sie flieht.

Kurz darauf geht das Wasser aus. Robinson zieht den Kürzeren und muss Wasser aus dem Keller holen. Allerdings kommt er mit leeren Händen zurück, denn die Kellertür klemmt und ein Monster greift ihn an. Kurzum graben sie sich in den Keller zu den Wasserkanistern. Robinson erzählt Jay von dem Monster und mittlerweile geht er auch von einer Apokalypse aus. Auf der Suche nach Lebensmittel geht die Gruppe ins Nachbarhaus, wo ein Monster wartet. Während der nun folgenden Dämonenbekämpfung gerät das Haus in Brand und draußen wartet wieder ein riesiger Dämon auf sie.

Robinson will sich opfern, doch völlig unerwartet rettet ihn ein blauer Lichtstrahl vom Himmel. Beim nächsten Problem schlägt Franco vor sich opfern, denn er hofft ebenfalls auf den Lichtstrahl aus dem Himmel. Doch als die Kannibalen ihn beschimpfen, erlischt das Licht und er wird lebendig gefressen.

Für Rogen und Baruchel wartet erneut ein blaues Licht. Kurz darauf treffen sie sich im Himmel wieder. Im Paradies wird jeder Wunsch wahr, worauf in der letzten Szene eine himmlische Party stattfindet.

Fazit und Kritiken zum Film „Das ist das Ende“

Seth Rogen und Jay Baruchel drehten bereits 2007 gemeinsam den Kurzfilm „Jay and Seth Versus the Apocalypse“. Dort spielen sie zwei Freunde, die im Apartment festsitzen und draußen bricht die Welt auseinander. Schon bald gehen sich die Freunde gehörig auf die Nerven, denn auf so engem Raum, ist es schwierig Frieden zu finden. Ziel war es, mit dem Mini-Werk mögliche Produzenten auf den Film aufmerksam zu machen und die Finanzierung einer Kinolaufzeit erweiterte Version zu übernehmen.

Schnell schlug ein Käufer zu, aber erst im Jahre 2013 konnte der Film „Das ist das Ende“ fertiggestellt werden. In der Zwischenzeit legt Seth Rogen nämlich eine steile Karriere hin, wo er sich auch als Drehbuchautor profilierte. Zusammen mit Goldberg erdachte er zum Beispiel „Superbad“ oder „Ananas Express“.

Bereits am Eröffnungswochenende konnten Einspielergebnis von über 20,7 Millionen US-Dollar verzeichnet werden. Weltweit kam es zu 126 Millionen Dollar Einnahmen, was dem Vierfachen des Produktionsbudgets entspricht.

Letzte Aktualisierung am 14.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API