Kino & Filme – Neuerscheinungen, Background und News

Sich unterhalten zu lassen oder selbst andere zu bespaßen ist ein Phänomen, welches schon viele Tausend Jahre gibt. Der Mensch als Wesen mit persönlichen Bedürfnissen beschränkt sich im täglichen Leben in der Regel nicht darauf, nur für die Familie, Job oder Belange da zu sein, welche einem selbst nicht dienlich sind. Unterhaltung in Form von Kinobesuchen und Filmen stellen eine willkommene Abwechslung dar, diese Art hilft uns, dem Alltag für einige Zeit zu entfliehen. Doch nicht nur der Konsum profitiert von diesem Bereich, sondern auch zahlreiche Menschen, welche für das Herausbringen neuer Werke verantwortlich sind, beispielsweise Schauspieler, Stars und Sternchen. Mehr über diese erfährt man hier.

Liebe

Liebe

Bei „Liebe“ handelt es sich um einen Spielfilm aus dem Jahre 2012. Es wirkt wie ein kammerspielartiges Drama des österreichischen Drehbuchautors und Regisseurs Michael Haneke. Das pensionierte und gut situierte Ehepaar aus Paris stapft durch die Feuerprobe der Liebe, nachdem die Frau einen Schlaganfall erleidet. Im Rahmen der 65. Internationalen …

Paterson

Paterson

Das Filmwerk mit dem einprägsamen Namen „Paterson“ erschien vor einiger Zeit, wo es um einen Busfahrer geht. Dieser hat eine ganz besondere Berufung für sich entdeckt, die Lyrik. Dieser erhielt nach dem Erscheinen im Jahr 2016 zahlreiche Preise sowie Auszeichnungen. Ein toller Film für die ganze Familie und alle Altersklassen.

Loving Vincent

Loving Vincent

Tatort und Co. wirken als Krimis fast schon antiquarisch. Das haben sich die Macher von „Loving Vincent“ sicherlich auch gedacht und einen Film geschaffen, welcher eine Kombination aus Krimi sowie Animation darstellt. Das vor einiger Zeit erschienene Werk thematisiert das Leben von Vincent van Gogh. Ein Film mit echtem Tiefgang.

Alles auf Zucker!

Alles auf Zucker!

Das Jahr 2004 war zweifelsohne eines der besseren, wenn es um das Erscheinen guter Filme Made in Germany geht. „Alles auf Zucker“ ist ein Werk, wo es um Wortgewandtheit und Parallelen zur aktuellen Gesellschaft geht. Ein ehemaliger Sportreporter muss an sein Leben was verändern, möchte dieser nicht im Gefängnis landen.

Yellow Cake – Die Lüge von der sauberen Energie

Yellow Cake – Die Lüge von der sauberen Energie

„Yellow Cake – Die Lüge von der sauberen Energie“ ist ein sehenswerter Film aus dem Jahr 2010, welcher in Deutschland gedreht wurde. Von der Handlung her geht es um den Uranerzbergbau, welcher sich vor der politischen Wende in der DDR befunden hat. Zudem wird das Entsorgungsthema von Altlasten angesprochen.

Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten

Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten

Die Fiktion ist ein Bereich, welcher stets zum Philosophieren sowie Träumen einlädt. Das filmische Werk „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ aus dem Jahr 2017 bildet da höchstwahrscheinlich keine Ausnahme. In diesem geht es um eine Organisation, welche sich zur Hauptaufgabe gemacht hat, Menschen vor interstellaren Gefahren zu schützen.

Boat People

Boat People

Bei dem Film „Boat People“ handelt es sich um ein im Jahr 1982 veröffentlichtes Politdrama, indem das Leben des japanischen Fotoreporter Shiomi Akutagawa unter dem kommunistischen und unmenschlichen Regime dokumentiert wird. Falls du mehr über diese hochsehenswerte Veröffentlichung mit ausschließlich positiven Kritiken erfahren möchtest, solltest du unbedingt unseren Artikel lesen.

Der Hauptmann

Der Hauptmann

Bei „Der Hauptmann“ geht es nicht um Gaby. Die Handlung dreht sich um schlimme Kriegsverbrechen während des abklingenden Zweiten Weltkrieges. Das Filmwerk selbst ist eine polnisch / deutsche / französische Filmbiographie über eine bekannte Person mit dem Namen Robert Schwentke. Als schwarz-weiß Ausführung aus dem Jahr 2017 erwartet dem Zuschauer etwas Besonderes.

Die Mamba - Gefährlich lustig!

Die Mamba – Gefährlich lustig!

Die Action-Komödie „Die Mamba – Gefährlich lustig!“ hat im Jahr 2014 die Kinosäle erobert. Der Film handelt von einem erstklassigen Terroristen, dessen wahren Namen niemand kennt. In den Hauptrollen brillieren Michael Niavarani als Mamba, Christoph Maria Herbst als Carl Bronski sowie Melika Foroutan als Sherazade. Weiteres zum Film erfährst du hier.

Somersault – Wie Parfum in der Luft

Somersault – Wie Parfum in der Luft

In dem Romanzen-Drama „Somersault – Wie Parfum in der Luft“ aus dem Jahr 2004 geht es um die 16-jährige Heidi (Abbie Cornish), die versucht, den Freund ihrer Mutter zu verführen. Die damit einhergehenden Schuldgefühle veranlassen sie zu einem Urlaub im Ski-Resort. Einen umfassenderen Vorgeschmack zum Film erhältst du in diesem Filmreview.

Kulturelle und intellektuelle Bedürfnisbefriedigung

Die Gründe, warum Menschen den Alltag für eine Weile entfliehen wollen, können unterschiedlicher nicht sein, die Art der Flucht ebenfalls. Schon 1895 wurde die erste Form von Kino zu einem gesellschaftlichen Medium. Im Laufe der Zeit wandelte sich nicht nur die Kinotechnik, sondern auch die gezeigten Genres und Bedürfnisse der Besucher sowie Zuschauer. Immer komplexere Themen wurden behandelt, ständig neue Sparten hinzugefügt. So entstand mit der Zeit die Form von Kino, wie wir sie heutzutage kennen. Mittlerweile profitieren viele Bereiche vom Thema Kino und Filme. Kulturelle Bedürfnisse von Menschen zu befriedigen heißt immer auch, stets Neues zu schaffen. Filme bedeuten ein Stück weit Bildung oder das Aufarbeiten aktueller sowie vergangener Ereignisse. Der Drang nach Kultur ist größer wie nie. Nicht jeder interessiert sich für Theater, Shopping, Sport oder Basteln. Um so wichtiger ist es, Kino und Filme als Freizeitmöglichkeit sowie Informationsquelle nutzen zu können. Sogar Schulausflüge in Kinos werden unternommen, um behandelten Unterrichtsstoff anschaulich untermalen und festigen zu können. Mittlerweile sorgen 3D-Filme dafür, dass das Kulturelle Gut so erlebbar wie nie gemacht werden kann.

Kino und Filme in der Zukunft

Ohne Filme und Kino hätten die meisten von uns viele aufregende Momente und Filmereignisse nicht miterleben können. Viele Informationen, Ereignisse oder Geschehnisse wären nie verfilmt und gezeigt worden. Eine große Anzahl an Menschen meint, dass das klassische Fernsehen zusehends ausstirbt, viele Blockbuster werden nur noch exklusiv und nicht mehr im Free-TV angeboten. Bedeutet das zeitgleich auch das langsame Sterben von Kinos und Filmen im klassischen Sinne? Tatsächlich gibt es aktuell vermehrt eher größere Kinoketten, viele kleine Kinoanbieter mussten sich vom Markt zurückziehen. Warum ist das so? Ganz einfach, weil beispielsweise das Integrieren neuester 3D-Technik aus Kostengründen nicht möglich gewesen ist oder der Einbruch von Besucherzahlen Grund am jeweiligen wirtschaftlichen Aus war.

Kino & FilmeZumindest mittelfristig lässt sich sagen, dass Kino und Filme in irgendeiner Art weiter existieren werden, nur die Ausstrahlungsart und Angebotsvielfalt wird sich fortlaufend verändern, wie bisher auch. Moderne Technik, wie 3D-Brillen, bewegliche Kinositze mit eingebauten Gadgets, neuartige Fernsehmodelle und Kinozubehör für zu Hause erhalten immer mehr Einzug in unsere Gesellschaft. Diesen Produkten und Angeboten muss man sich als Bürger mit der Zeit anpassen. Zumindest in Form von Archiven, Museen und Bibliotheken werden klassische Filme und das Kino weiterleben. Alles zu Kino und Filmen gibt es hier nachzulesen.