Nackenkissen » die besten Kissen für den Nacken

Nackenkissen

Nackenkissen sind ein tolles Accessoire für Ihr Schlafzimmer und können Ihnen helfen, besser zu schlafen. Wenn Sie unter Nackenschmerzen oder Verspannungen leiden, kann ein Nackenkissen helfen, Linderung zu finden. In diesem Artikel erfahren Sie alles rund um Nackenkissen erfahren, welche Arten von Nackenkissen es gibt, was Sie beim Kauf beachten sollten und noch vieles mehr.

Wie viel kann man ein gutes Nackenkissen kosten lassen?

Wie viel GeldGute Nackenkissen können je nach Ausstattung und Qualität unterschiedlich teuer sein. Ein einfaches Nackenkissen kostet in der Regel zwischen 10 und 50 Euro. Ein gutes Nackenkissen sollte nicht mehr als 50 Euro kosten. Allerdings kommt es hier auch auf die individuellen Ansprüche an. Manche Menschen benötigen ein besonders hochwertiges Nackenkissen, während andere mit einem einfachen Kissen zufrieden sind. Letztendlich ist es also eine Frage des persönlichen Geschmacks und der eigenen Bedürfnisse, wie viel man für ein gutes Nackenkissen ausgeben möchte.

Die bekanntesten Hersteller von Nackenkissen

Zu den bekanntesten Herstellern auf dem internationalen Markt gehören Tempur-Pedic, Cervicale und Diamona. Nackenkissen von Leckereien ist eine der bekanntesten Marken auf dem deutschen Markt. Diese Marke ist besonders für ihre hochwertigen Nackenkissen bekannt. Die Leckereien Nackenkissen sind sehr gefragt, weil sie eine gute Qualität zu einem annehmbaren Preis bieten.

Welche Arten von Nackenkissen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Nackenkissen, die für verschiedene Zwecke entwickelt wurden. Einige sind für den Alltagsgebrauch bestimmt, während andere für den Schlaf entwickelt wurden. Zu den verschiedenen Nackenkissen Arten gehören orthopädische Nackenstützkissen, thermoelastische Nackenkissen und auch Reise Nackenkissen.

Thermoelastische Kissen

Thermoelastische KissenGedächtnisschaum, viskoelatischte Kissen, Memory Foam bezeichnen im Endeffekt alle dasselbe. Sie bezeichnen alle eine Art von Schaumstoffen. Dieser Schaumstoff passt sich an den Körper perfekt an durch die Körperwärme. Wenn der Schaumstoff wieder kalt wird, formt er sich zurück in seine alte Form. Vorteile von thermoelastischen Nackenkissen sind, dass diese sich perfekt an den Nacken und Kopf anpassen und somit eine hohe Druckentlastung verursachen. Außerdem machen diese Kissen kein Geräusch, wenn sie sich verformen, also stören sie nicht während des Schlafens.

Nachteile des thermoelastischen Nackenkissens sind, das es seine Zeit dauert, bis sich das Nackenkissen angepasst hat. Des Weiteren staut das Material wärme und leitet nur wenig Feuchtigkeit ab, weswegen es für Personen, welche viel Schwitzen oder lieber kühl schlafen, keine gute Wahl ist.

Orthopädische Nackenstützkissen

Orthopaedische NackenstuetzkissenViele Nackenkissen verwenden den Begriff orthopädisch, obwohl diese Garnichts orthopädisch sind. Man erkennt ein orthopädisches Nackenstürzkissen vor allem daran, das es wellenförmig ist diese Wellen unterstützen den Hals und der Kopf liegt in einer Mulde. Vorteile des orthopädischen Nackenstützkissen ist, das es eine ergonomische Form besitzt, welche perfekt für Seitenschläfer sowie Rückenschläfer ist.

Sie bieten bei diesen Schlaftypen hohe Entlastung im Bereich des Nackens. Des Weiteren kann man diese auch meistens in der Höhe verstellen, damit sie perfekt passen. Nachteile sind zum einen eine sehr gewöhnungsbedürftige Form, an welche man sich aber gewöhnen kann. Zum anderen ist es ein Nachteil für Menschen die auf dem Bauchschlafen denn für diese ist das Kissen nicht gemacht.

Reise Nackenkissen

ReisenackenkissenReise Nackenkissen bezeichnet im Grunde genommen ein Nackenhörnchen dieses ist eher dafür gedacht, damit man im Flieger, Auto, Bus oder Bahn aufrecht im Sitzen schlafen kann, dadurch das, dass Nackenhörnchen den Kopf stützt, ohne das der Kopf dabei zur Seite wegknickt. Ein Nackenhörnchen ist nicht wirklich dafür geeignet, als Kopfkissen zu dienen und in einem Bett. Es ist lediglich als Schlaf Hilfe für die Reise gemacht wurden. Vollständigkeitswegen habe ich es trotzdem erwähnt.

Was sind die Vorteile von Nackenkissen?

Vorhalle ist es ein Vorteil, dass man durch ein Nackenkissen eine anatomisch korrekte Haltung der Wirbelsäule hat während des Schlafens. Vorhalle bei Menschen, die auf der Seite schlafen und den Kopf zur Seite Abknicken während des Schlafens, was den Nacken stark belasten, ist dieses Kissen eine große Hilfe. Orthopädische Kissen können dagegen bei Rückenschläfern die Wirbelsäule entlasten, wodurch die Nacken Muskulatur mal entspannen kann. Am wichtigsten ist aber sind die gesundheitlichen Probleme, welche weniger werden wie Schwindel, Schmerzen oder allgemein morgendliches Unwohlsein, sie werden sich deutlich besser fühlen nach dem Schlafen.

Eine gerade liegende Wirbelsäule ist das Ziel von jedem guten Kissen, weil so Fehlbelastung verhindert werden kann. Damit diese Aufgabe erfüllt werden kann, gibt es Nackenkissen zu jeder Schlafposition in einer passenden Form.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Zu einem wellenförmige Kissen welche den Hals Stützen durch ihre Form. Sie sind am besten geeignet für Seitenschläfer und Rückenschläfer. Des Weiteren kann man bei diesen oft die Höhe verstellen.

Die normale Kissenform, diese Kissen sind für jede Art von Schlaftyp geeignet. Sie besitzen keine Wellen, aber dafür eine stützende Füllung.

Zuletzt die Schmetterlingsform oder auch x-förmige Kissen sind besonders geeignet für Bauchschläfer und Seitenschläfer. Diese Kissen haben Aussparungen, wodurch man seine Arme um das Kissen herum legen kann oder die Schulter hinein legen kann in die Aussparungen.

Feste Kissen für Seitenschläfer

SeitenschläferkissenEin Großteil der Menschen sind Seitenschläfer, wodurch diese die meiste Zeit der Nacht auf der Rechten und linken Seite schlafen. Ob man die Beine anwinkelt oder nicht, hat keine Auswirkung auf die Kissen Wahl. Als Seitenschläfer braucht man durch die hohe Distanz zwischen Kopf und Matratze ein besonders festes Kissen.

Besonders empfehlenswert ist ein rechteckiges Kissen, denn da liegt nur der Kopf auf dem Kissen, aber man muss aufpassen, das man kein zu großes Kissen nimmt, dann könnten die Schultern mit aufs Kissen kommen und der positive Effekt wäre weg.

Flache Kissen für Rückenschläfer

Kissen für RückenschläferAuf dem Rücken zu schlafen ist die gesündeste Schlafposition, dennoch schlafen nur wenige Menschen auf dem Rücken. Für Rückenschläfer genügt ein flaches Kissen, welche hauptsächlich den Zweck hat, eine Leichte stütze, für den Kopf zu sein und es gemütlicher zu machen in der Liegeposition. Perfekt ist hier ein weiches, flaches, wellenförmiges Kissen, welches die Form der Wirbelsäule unterstützt. Zu hoch sollte das Kissen nicht sein, das könnte den Nacken überstrecken.

Flaches Kissen für Bauchschläfer

BauchschläferkissenAuf dem Bauch zu schlafen hat keine Vorteile für den Nacken, ganz im Gegenteil, es hat starke Nachteile. Und es wird noch schlimmer bei der Benutzung eines falschen Kissen, womit man den Rücken und Nacken noch mehr schadet. Damit man keine zusätzliche Belastung auf den Nacken ausübt, sollte man als Bauchschläfer ein sehr flaches Kissen nehmen.

Bei der Benutzung einer festen Matratze kann man die Überlegung machen, ganz auf ein Kopfkissen zu verzichten. Wenn man auf dem Bauchschläft liegt man am besten, wenn der Kopf auf gleicher höhe zu den Schulterblättern liegt und die Wirbelsäule gerade ist.

Was sind stützende Seitenschläferkissen?

Stützende Seitenschläferkissen sind Kissen, die dazu entwickelt wurden, den Körper in einer Seitenlage zu unterstützen und zu stützen. Sie bewahren den Kopf davor abzuknicken und halten diesen in einer Linie mit dem Kreuz.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Sie können in verschiedenen Größen, Formen und Materialien erhältlich sein und sind in der Regel so konstruiert, dass sie den Körper in einer ergonomischen Position halten. Viele Seitenschläferkissen haben auch einen abnehmbaren Bezug, der waschbar ist, um sicherzustellen, dass das Kissen hygienisch bleibt.

Die Materialien, Bezüge und Füllungen von Kissen

Schaumstoff eignet sich bis auf wenig ausnahmen als Füllung für orthopädische Nackenkissen. Dabei kommen viele verschiedene und einzigartige Schaumstoffe zum Einsatz.

Einer dieser Schaumstoffe ist Kaltschaum, dieser ist sehr belastbar und formstabil. Der praktisch undurchlässige Schaum wird nach dem Aushärten gewaltet, wodurch die Poren geöffnet werden, weshalb ein hoch atmungsaktives und formstabiles Material entsteht. Man nennt ihn Kaltschaum, weil er ohne wärme produziert wird.

Latex ist ein weicherer Rohstoff, aber trotzdem ziemlich formstabil mit einer hohen Punktelastizität. Dieser Stoff eignet sich vor allem für Allergiker oder für jeden, der einen hohen Stützkomfort mit einem Weichen Kissen haben will.

Aus Memory Foam werden wohl die meisten Nackenkissen hergestellt. Das Material reagiert auf die Wärme des Körpers und verformt sich. Wenn das Kissen abkühlt, geht es in seine alte Form zurück.

Ein sehr atmungsaktiver Stoff ist der Gelschaum dieser passt sich sehr schnell an Nacken und Kopf an. Dieses Material reagiert schneller als der Memory Foam, weshalb er gut ist für Menschen, die sich im Schlaf viel bewegen.

Was bei allen Kissen gleich ist, das sie alle einen waschbaren Bezug haben.

Label und Zertifikate

Mit Zertifikaten oder Label kann man sich vergewissern, das ein Produkt mit schadstofffreien Textilien gemacht wurde. Das Zertifikat „Ökotex 100 Standard“ sollte jedes Kissen besitzen, dieses Zertifikat vergewissert das, dass Kissen bedenkenlos benutzt werden kann.

Fazit zu den besten Nackenkissen

Nackenkissen können eine Bereicherung sein für eine gute Liegeposition oder Sitzposition. Man sollte aber einige Dinge beachten, bevor man sich ein Nackenkissen kauft. Zu ihrer Vereinfachung haben wir die wichtigsten Punkte hier zusammengefasst.

  • Nackenhörnchen bzw. Nackenrollen sind für das Reisen geeignet und Nackenstützkissen für die Entlastung im Schlaf.
  • Kaltschaum ist für jeden, der gerne hart schläft, und Gelschaum für jeden, der gerne weich schläft das Mittelmaß ist der Memory Foam.
  • Wellenform Kissen bieten die meiste Unterstützung, flache Kissen sind eher neutral.