Fast & Furious 10

Im Herzen der rasanten Actionwelt begrüßt „Fast & Furious 10“ seine Zuschauer mit einer unverwechselbaren Mischung aus Hochgeschwindigkeitsrennen und explosiven Abenteuern. Der Film knüpft an die Ereignisse des neunten Teils an und bringt die bekannten Helden zurück auf die große Leinwand. In diesem Teil der Serie wird die Crew um Dom Toretto mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Sie müssen sich nicht nur ihren inneren Dämonen stellen, sondern auch einem mächtigen Gegner, der tief in ihrer Vergangenheit verwurzelt ist.

Fast & Furious 10
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Vin Diesel, Jason Momoa, Michelle Rodriguez (Schauspieler)
  • Louis Leterrier (Regisseur) - Dan Mazeau (Autor) - Neal H. Moritz (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Die Handlung setzt ein in Rom, einer Stadt, die ebenso reich an Geschichte wie an Chaos ist. Roman Pearce, ein langjähriges Mitglied von Doms Team, erhält den Auftrag, einen wertvollen Computerchip zu stehlen. Parallel dazu spielt sich ein dramatisches Familiendrama ab. Dom und seine Frau Letty sehen sich gezwungen, mit ihrem Sohn Brian zurückzubleiben. Der Konflikt erreicht seinen Höhepunkt, als Cipher, eine alte Gegnerin, unerwartet in Doms Leben tritt. Sie offenbart ihm, dass Dante Reyes, der rachsüchtige Sohn eines Drogenbarons, hinter ihnen her ist.

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Fast & Furious 10„, ein Film aus dem Jahr 2023, beeindruckt mit seiner Länge von 141 Minuten. Mit der Altersfreigabe FSK 12 richtet er sich an ein breites Publikum. Das Genre, Action, verspricht hohe Intensität und Spannung. Der Film führt die beliebte „Fast & Furious“-Reihe fort. Er knüpft an den neunten Teil aus 2021 an und wird damit zum elften Spielfilm der Serie.

In der Regie zeichnet Louis Leterrier verantwortlich. Das Drehbuch stammt von Justin Lin und Dan Mazeau. Produziert wurde der Film von Justin Lin, Vin Diesel und Neal H. Moritz. Die musikalische Untermalung übernahm Brian Tyler. Stephen F. Windon führte die Kamera und trug somit zur visuellen Brillanz des Films bei. Für den Schnitt waren Dylan Highsmith und Kelly Matsumoto zuständig.

Vin Diesel spielt die Hauptfigur Dominic „Dom“ Toretto. Jason Momoa übernimmt die Rolle des Dante Reyes. Michelle Rodríguez ist als Leticia „Letty“ Ortiz zu sehen. Tyrese Gibson, Ludacris, Sung Kang und Nathalie Emmanuel ergänzen das Ensemble. Sie verkörpern Roman Pearce, Tej Parker, Han Lue und Ramsey als Besetzung. Die Dreharbeiten fanden an spektakulären Orten statt. In Turin wurden Actionsequenzen auf der Piazza Crimea und dem Corso Fiume gedreht. Murazzi del Po, die Via Roma und die Piazza IV Marzo bildeten weitere Drehorte.

Handlung und Story vom Film „Fast & Furious 10“

In „Fast X“ ereignen sich dramatische Wendungen. Roman Pearce, ein Mitglied von Dom’s Crew, erhält den Auftrag, einen Computerchip in Rom zu stehlen. Dom und seine Frau Letty bleiben zu Hause mit ihrem Sohn Brian. Das Team macht sich auf nach Rom. Doch plötzlich erscheint die verletzte Cipher bei Dom. Sie enthüllt, dass Dante Reyes, Sohn des Drogenbarons Hernan Reyes, Rache für den Tod seines Vaters sucht. Little Nobody, ein Agent, informiert Dom und Letty über eine Falle. Sie erkennen, dass es keinen Auftrag der Agency gibt. Sofort machen sich Dom und Letty auf den Weg, um ihr Team zu retten.

In Rom gerät das Team in eine gefährliche Situation. Dante sperrt sie in einen Lastwagen mit einer Bombe. Dom und Letty folgen ihnen. In einer dramatischen Szene setzt Dom die Bombe im Tiber frei, um Schäden zu minimieren. Letty wird verhaftet, und Agent Aimes, der Leiter der Agency, glaubt, das Team sei für den Anschlag verantwortlich. Er setzt ein hohes Kopfgeld auf sie aus. Inzwischen versuchen Doms Feinde, seinen Sohn in Los Angeles zu entführen. Doms Bruder Jakob und Schwester Mia retten Little B und bringen ihn nach Portugal. Tess, die Tochter von Mr. Nobody, kontaktiert Dom. Sie informiert ihn, dass Dante in Rio de Janeiro ist. Ein dramatisches Rennen beginnt. Dom erfährt von Bomben in den Autos seiner Freunde. Er rettet Isabel, während Diogos Auto explodiert.

Rettungsaktion in der Antarktis

Tess besucht Letty heimlich in der CIA-Einrichtung und verwundet sie. So gelangen beide in das Behandlungszentrum, wo sie auf Cipher treffen. Sie planen eine Flucht und finden heraus, dass sie in der Antarktis sind. In London hat Doms Team indes finanzielle Probleme. Sie wenden sich an Deckard Shaw um Hilfe. Trotz anfänglicher Zurückhaltung stimmt Shaw zu, nachdem er von der Gefahr für seine Mutter erfährt. In einer weiteren dramatischen Wendung verhaftet Aimes Dom. Doms Team gerät in einen Hinterhalt von Dantes Söldnern. Aimes verbündet sich mit Dom, um zurückzuschlagen. Doch Dante entführt Isabel und verwundet Tess. Dom rettet Isabel, während Dante mit dem Auge Gottes entkommt.

Die Situation eskaliert, als Dante Little B entführt. Jakob opfert sich, um Doms Sohn zu retten. Dom findet sich an einem Staudamm wieder, wo Dante ihn in die Enge treibt. Aimes entpuppt sich als Doppelagent. Dom stürzt den Abhang hinunter und entkommt knapp. Dante zündet den Damm in die Luft. In der Antarktis gelingt Letty und Cipher die Flucht. Überraschend taucht die totgeglaubte Gisele Yashar auf, um sie zu retten. In der Mid-Credit-Szene greift Luke Hobbs Dantes Anwesen an. Dante droht Hobbs, er sei sein nächstes Ziel. Der Film endet mit dieser spannungsgeladenen Szene.

Fazit und Kritiken zum Film „Fast & Furious 10“

Fast & Furious 10„, unter der Regie von Louis Leterrier, beginnt mit einem Knall in Rom, verliert aber bald an Schwung. Vin Diesels Dominanz in der Handlung verdrängt andere Charaktere. Dies führt zu einer unausgeglichenen Erzählung. Die Vielzahl der Charaktere, sowohl altbekannte als auch neue, belastet den Film zusätzlich. Ihre Nebenquests wirken langweilig und lenken vom Hauptgeschehen ab. Der Film vermischt rasante Action mit flachen Charaktermomenten. Dabei bleibt das Potenzial vieler Figuren ungenutzt.

Die Actionsequenzen in „Fast X“ schwanken zwischen beeindruckend und eintönig. Ein frühes Highlight bleibt unerreicht, da spätere Szenen vorhersehbar und wenig kreativ wirken. Der Antagonist Dante, gespielt von Jason Momoa, bringt zwar kurzzeitig Schwung in die Handlung. Seine Pläne scheitern jedoch schnell, und der Film kehrt zu konventionellen Rennszenen zurück. Das Finale am Staudamm verliert sich in übertriebener CGI-Action. Diese Szenen wirken unpassend und lassen den Zuschauer unbefriedigt zurück. Der abrupte Schluss des Films verstärkt dieses Gefühl. Mehrere Cliffhanger führen zu einem unvollständigen Ende, das eher Verwirrung als Vorfreude auf Fortsetzungen weckt.

Jason Momoa als Dante sticht in diesem Ensemble hervor. Seine Darstellung als charismatischer Bösewicht bringt Leben in den Film. Leider wird sein Potential durch die stoische Darstellung von Vin Diesel als Dom eingeschränkt. Doms eindimensionale Motivation und sture Fokussierung auf „Familie“ lassen Dantes facettenreiches Spiel verblassen. Der Film hätte von einer dynamischeren Interaktion zwischen diesen beiden Charakteren profitiert. „Fast & Furious 10“ ist eine Achterbahnfahrt von Höhen und Tiefen, die letztendlich eher durch ihre Action als durch ihre Erzählung besticht.

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API